GridTalk.de

Normale Version: High Fidelity - the next Secondlife ?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Der Kueperpunk hat auf Facebook ein eigenen Artikel gepostet, worum es um das neue Projekt von den Philip Rosedale geht.

http://kueperpunk2012.blogspot.de/2014/0...l?spref=fb

In seinen Artikel hat er einen weiteren Link verlinkt zu einen Blogpost von Maddy. In seinen Blogpost schreibt Maddy, das der Rosedale einen Artikel auf seinen HF Blog an vorigen Montag geschrieben hat. Darin gibt er einiges Preis was in HF kommen soll. Maddy hat den Blogpost grob übersetzt.

Das intressante an HF, so schreibt Maddy weiter unten, das es wohl eine Server Infrastruktur wie bei OpenSim bekommen soll und das bedeutet wohl das HF so wird wie wir uns eine 3D World immer uns gewünscht habt.

Aber am besten ihr lest den Artikel mal selbst, ich persönlich bin jedenfalls sehr neugierig wie HF werden wird. Anderseits man sollte nicht zu von HF erwarten. Es ist ja noch in der Entstehung ;D
Sollte das nicht damals SL auch sein? Da es dann aber kein Konzept gibt wird das wohl kaum anders werden, leider. Sad
Ich habe mich da letztes Jahr als Alpha-Testerin registriert. Leider kam außer ein paar Umfragen noch nichts weiter. Bin auch seeehr gespannt.Cool
Dito. Ich bin sehr gespannt, wann sie was zusammengestrickt haben, und wie sich das anfühlt. Bisher gab's auch bei mir nur Umfragen, vermutlich ist eben noch nichts Lauffähiges. Irgendwelche Machbarkeitsstudien wie in den Videos müssen ja noch nicht im größeren Kreis getestet werden...

Und sie haben ja ganz schön geklotzt bei den Ankündigungen, so eine grundsätzlich neuartige Engine muss auch erst mal programmiert werden, man braucht Tools um Objekte zu erstellen usw. Voxel und Mesh sind doch arg unterschiedlich.
Gerade habe ich dank Monalisa (anderes Forum) erfahren, dass seit ein paar Tagen ein neues Video veröffentlicht wurde! Smile Dort erzählt Philip recht ausführlich über seine Pläne und zeigt die aktuellen Fortschritte:

https://www.youtube.com/watch?v=gaWacrQuEcI
Witzig: Der Part von Philip Rosedale beginnt bei 42:42, wenn das kein gutes Zeichen ist? Und wie im alten Video von 2003 aus der closed beta von SL schießt Philip auch hier wieder in der Gegend rum... *kicher*

Gezeigt wird viel Bewegung und Interaktion mit halbwegs realistischer Mimik. Die Verzögerung der Kommunikationen soll 100 ms sein, also deutlich weniger als bei Handys zum Beispiel.

Die Welt wird dezentral laufen, ähnlich OpenSim kann dann jeder selbst überlegen, wieviel Rechenleistung das eigene Stück Welt braucht. Die zentrale Firma wird ihr Geld wohl hauptsächlich mit einem Marktplatz, einer Währung und der Vergabe von "Domainnamen" verdienen.

Wem der englische Text zu schnell ist, kann auch eine Zusammenfassung lesen (aber auch englisch):
http://joyardley.wordpress.com/2014/04/07/hifiprogress/

Auch wenn's graphisch derzeit noch nicht viel her macht, funktional glaube ich sind sie schon recht weit. Mal sehen, wann die Einladung zum Alphatest kommt. *neugierig mit den Füßen scharrt*

Übrigens: Wie bei Cloud Party wird die Clientseite in JavaScript programmiert, so dass Clients im Browser denkbar sind, ohne Software installieren zu müssen. Das kann langfristig für einige Use Cases durchaus wichtig werden, ich denke da zum Beispiel an aufgepeppte Webseiten eingebettet ins 2D Web, in Mobilgeräte oder in Wohnzimmer-Fernseher.
Wenn man mit einer Technik in einer Sackgasse landet, ist es notwendig von vorne anzufangen. Ich sehe aber die OS/SL Technik nicht in einer Sackgasse. Ich wüsste nichts was er da jetzt bastelt, was nicht auch mit der bisherigen Technik gehen würde .. und sicher auch in absehbarer Zeit gehen wird.
Dezentrale, skalierbare Server sind ein alter Hut. Nicht nur OS arbeitet (teilweise) so, sondern auch SL. Im Browser ablaufen lassen? Gibts auch schon. Ist weniger ein technisches, sondern eher ein Patentproblem....Realtime Mocaps per Kinect erfassen und umsetzen geht sowohl in SL wie auch in OS. Allerdings nur lokal. Die anderen sehen es nicht. Und genau da ist der Knackpunkt. Die Daten müssen zum Server gestreamt werden und von dort an alle Anwesenden, egal auf welchem Erdteil sie sind. Und das in 100ms? Da wird er aber einige noch fehlende Technologiesprünge großzügig einkalkuliert haben..... Smile
Das ganze auf die Mimik auszuweiten ist ebenfalls nur eine Viewer Erweiterung. Die Kinectsoftware interpretiert die Mimik und der Viewer ruft die entsprechende Morphinganimation auf. Eigentlich nur eine Fleißaufgabe aber keine echte Neuheit.
Und wenn er irgendwann etwas Vorzeigbares hat, bekommt er das gleiche Problem mit dem OS kämpft und an dem Cloud Party gescheitert ist. Die fehlende Akzeptanz. Die Leute, die VR als Selbstzweck mögen, sind geschlossen in SL und haben ein volles Inventar auf das sie nicht verzichten wollen. Contentersteller werden sicherlich reinschnuppern, aber letztlich dort anbieten, wo die Masse ist...zumal sie da auch nicht wieder bei Adam u. Eva anfangen müssen.... Wenn man die allgemeine Entwicklung mitberücksichtigt, sieht es noch düsterer aus. Wer früher ins Netz wollte, brauchte einen PC. Heute nur noch ein Mobilgerät. Darum werden PCs in einigen Jahren nur noch bei „Produktiven“ stehen. Bei Mobilgeräten ist aber nicht nur die Leistung begrenzt, sondern auch die Übertragungskapazitäten. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Frequenzen, die sich alle teilen müssen. Bei Festleitungen ist es egal. Da zieht man einfach ein paar Kabel mehr durch den Boden, aber bei Mobilgeräten ist das Limit in Ballungsgebieten fast jetzt schon erreicht.
Deshalb geht der allgemeine Trend weg vom lokalen rendern. Das Szenario wird komplett auf GPU Servern berechnet und in bester Qualität als Stream zum Nutzer geschickt. (SL bietet das seit kurzem ja auch schon probeweise an). Diese High Fidelity Technik steht aber vollkommen konträr zu dieser Entwicklung.... Kurzum, falls er da nicht wirklich noch einen _echten_ Ahaa Effekt als Knaller im Ärmel hat, halte ich es für eine Totgeburt.
Ich sehe es auch so, dass theoretisch SL die gezeigten Features implementieren könnte. Nur ist der Code vermutlich nach über 10 Jahren inzwischen ziemlich verkorkst, auch weil alte Zöpfe wegen der Kompatibilitätsforderung für alten Content nicht abgeschnitten werden können. So gilt nun "neue Firma, neues Produkt, neues Glück".

Dass auf immer und ewig niemand mehr ein neues Tool herausbringen kann, nur weil jetzt "alle" in SL aktiv sind, wäre ein Argument gegen jede Neuerung. Auch glaube ich im Gegensatz zu Moni nicht daran, dass dem zentralen Streaming eine große Zukunft beschert sein wird. Das erzeugt nämlich hohe Datenraten, und die meisten Leute werden keine geeigneten Mobilfunktarife für sowas haben. Eben gerade weil die Frequenzen begrenzt sind.

Cloud Party hatte nach über zwei Jahren Betrieb noch nichtmal eine Idee, wie sie damit Geld verdienen wollten. Das war eine Hackerbude, der es an einem Betriebswirtschaftler mangelte. Irgendwann ist das Startup-Kapital dann verbrannt, und die Initiatoren wollen Cash sehen.
Manchmal frage ich mich echt, warum ich hier das ganz noch antue !!!!
Guten Morgen Bogus,

hoffentlich war Deine Stimmung nicht wegen HiFi schlecht. *in den Arm nimmt*
Dass irgendwann nach Jahren ein neues Tool kommt und rechts überholt, ist doch der ganz normale Lauf der Dinge. Und erstens dauert es sicherlich noch, bis dieses HiFi zu SL aufgeschlossen hat, und zweitens wird OpenSim als wirklich freie Software davon nur indirekt betroffen sein. Auch wenn bei HiFi die Regionen, Animationen und vieles mehr dezentral auf Kundenrechnern laufen soll (Cloud), bleiben diese an die zentralen Dienste eines einzigen kommerziellen Grids gebunden. Viele Features (Kinect anbinden oder 3D) sind auch in OpenSim relativ einfach möglich, für letzteres gibt es sogar schon einen experimentellen Viewer. Und selbst wenn eines Tages OpenSim durch ein noch zu entwickelndes OpenHiFi abgelöst würde, wollen wir Pioniere uns dagegen stemmen?

Liebe Sonntagsgrüße,
Mareta
Hallo Bogus. So ein Forum ist doch zum diskutieren da. Das abklopfen von Pro und Contra. Aber wenn das nicht erwünscht ist, unterlasse ich es eben, - kein Problem.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9