Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Moelander-ein Aufbruch ins Ungewisse
#21
Phase 4: Nun aber hüppen
 
Tja-hätte ich man sofort und gleich und überhaut…
Denn es folgte: Internetausfall-keine Verbindung-miserable Verbindung- Ich berichtete bereits davon und das zog sich hin un hin und……..hin.
 
Zuallervorerst hatte ich ja tatsächlich Bedenken mit meinem Herumfuhrwerkeln in den Router-und Rechnereinstellungen nun was kaputt gemacht zu haben. Watt weiss ich denn*schulterzuck*
Nochmals überprüft – nee, das ist alles schon okay so und ich habe auch nicht die ganze Welt zu mir eingeladen.
 
Dann aber regelmässig hoffnungsvoll die Verbindungen geprüft und nach ca. 1 Woche..tadaaaa……nun aber los……….
 Erleichterung – ich habe Verbindung, Texturen laden sich und Moe steht auf der tropischen Seite von Moelander. Soweit so gut – so bekannt.
 
Nun mal rauskriegen, wie ich von hier in die weite Welt hüppen kann. Gewöhnungsbedürftig, aber machbar. Hatte mir vorher herausgesucht, wie sich so eine Adresse zusammensetzt.
Ziel war klar: DorenasWorld –und die Adresse ist nun mal gut zu finden.
Ausserdem schon eingerichtet – schmunzel.
 
Dann mal los: Ruth hin oder her, das ist mir herzlich egal
Knöpfchen drücken warten ------und….connection to…….guckst Du:Beweis
   
Dann mal auf Dorenas World umgeschaut -Tja –und dann habe ich gleich Prominenz getroffen – guckst du nochmal:
Dorena wohl auf Kontrollgang und Frau Karamel konzentriert am Basteln
   
Die Zwei  habe ich dann erstmal mit meiner Ruth erschreckt und meine Begeisterung kundgetan.
Tja –und wurde reichlich beschenkt. Ruth sieht eben trotz aller Begeisterung etwas armselig und bemitleidenswert ausWink
Danke Euch Beiden nochmal, ich hatte reichlich zu sortieren, packen usw. und konnte mich etwas entruthen.
Dorena ist dann sogar fix zu Moelander und offensichtlich im ganzen Stück dort angekommen, hat per Chat Erfolg gemeldet und zurück. Ich war völlig aus dem Häuschen.
Allerdings zu langsam um gleich mitzukommen. Fand die richtigen Knöppe nicht vor Aufregung.
 
 Am nächsten Tag bin ich weiter büschen rumgehüppt und habe mir einiges angeschaut. Etwas nervös war ich ja, zugegebenermassen.
Ich wurde neben allerlei Kleidung und Haare allerdings auch gut mit Landmarken versorgt. Ausserdem habe ich den Bahnhof genutzt. Von dort klappte die Hüpperei  sehr gut.
Ich muss mich jedoch noch daran gewöhnen. Vor allem zurück war nicht immer einfach.
 
Habe mir auch einen Skin besorgt. So siehts momentan entruthed aus.
   
So ausgestattet habe ich mich noch weiter umgesehen.  Viele Fotos habe ich leider nicht gemacht da ich mit umschauen beschäftigt war.
   

Schuhe und andere Haare habe ich bis heute nicht.
Bin irgendwie und überhaupt so  gar nicht der Shopping-Mensch und als Fashinista kann man mich nun wahrlich nicht bezeichnen. Gesunde Eitelkeit, mehr nicht. Nach kurzer Zeit wird mir das zu mühsam, Energie Ende. Benötige für derlei Zeugs nur wenig Platz im Inventar.
 
Sodele – das war das erste Abenteuer. Von Null auf Hüpp sozusagen. Kleine Hürden aber insgesamt eine machbare Sache.  

Dorena hat vieles vorbereitet über den ich mir (eigentlich) keinen Kopp hätte machen müssen. Als Anfängerin stolperte ich natürlich über Kleinigkeiten, die versierten OpenSimlern völlig selbstverständlich sind. Und dann ist da noch die Sache mit den PortsWink
 
Was ich anzumerken habe:
Es sah und sieht gar nicht aus wie Open Sim
Das meine ich nun als Kompliment. Die Vorstellung hier wäre alles „alte olle langweilige angestaubte….“ Primbauweise und sähe aus wie SL Anno xy ist schlichtweg ein Gerücht.
Zumal ich Prims nun auch nicht so schlimm finde.
Was ich bisher so gesehen habe, hat mir sehr sehr gut gefallen. Ist doch interessant zu sehen, wie kreativ Menschen werden können, wenn Ihnen der Raum und die Möglichkeiten geboten werden.
Merkwürdig ist, dass man sich (oder der Avatar)  in (auf?) OpenSim  irgendwie „anders“ fühlt als in SL. Obwohl ich kaum jmd.  getroffen habe. Es wirkt alles etwas unbeschwerter, entkrampfter. Seltsam in einer virtuellen Welt, oder? Wink
Nun Schluss mit dem Gefasel.
 
Abschluss Phase 4 -> Check
Und viel wichtiger: -> ich hüppeWink Check


Was ich nun habe:
-HomeBase auf meinem Rechner mit (momentan) 3 Regionen
-Arriba-Minigrid Installation mit Anschluss- 1 Region
Das Ganze heisst nun Moelander, die Region heissst immer noch Testis Arriba
Ob und wie ich das ändere wird sich zeigen

Tja, das war es bis hierhin. Ziel erreicht. Ich hüppe von meiner kleinen Insel aus, von meinem Rechner zuhause. Kann offensichtlich sogar besucht werden. 
Tolle Sache und für Anfänger, dank der guten Vorbereitung des Arriba-Paketes für den Start sehr gut machbar.
 Zum Nachahmen von mir sehr empfohlen und hier ist ein guter Start:
Alles auf einen Klick zusammengestellt von Uwe Furse
http://www.gridtalk.de/showthread.php?tid=1670

Herzlichen Dank an die vielen fleissigen Leute, die ihr Wissen teilen, um Anfängern wie mir, das OpenSim Leben zu ermöglichen und zu erleichtern.
Danke an alle Erklärbären
 
Ende?
Nööö – unwahrscheinlich-nun geht’s bestimmt erst los
Natürlich machen sich schon weitere Pläne und Ziele in meinem Kopp breit.
Das bedeutet wohl, die Reise ist noch nicht zuende sondern tritt nur in eine neue Phase ein
Der Anfang ist gemacht und ich bin echt froh, mich darangetraut zu haben.
Berichte folgen
 
Zunächst aber bin ich angekommen und unterwegs Wink

Habt Spass  und gute Reisen
Moe
[-] The following 2 users say Thank You to Moe McAlpine for this post:
  • Bogus Curry, MoniTill
Zitieren
#22
Bist jederzeit herzlich willkommen bei mir auf PortVienna in Dorenas World wo ein großes Kreuzfahrtschiff im entstehen ist. Bei mir findest du auch massenhaft Schuhe und Haare :-)
Wer nichts weiß, muss alles glauben! (Marie von Ebner-Eschenbach)

[Bild: Radio-Rote-Dora.jpg]

dorenas-world.de:8002:PortVienna03

Flickr:
https://www.flickr.com/photos/35793679@N03/
Zitieren
#23
Wo ist  denn Moe mit Ihrem Projekt?    Stand der Dinge und Erklärung:

Tja...neben Zeitproblemen treibt mich noch etwas anderes um und nach einigen Überlegungen dokumentiere ich das hier, da es nunmal meine Projekt-Dokumentation ist und diese auch betrifft.

Stand Projekt: Kurzfassung.
1. Technisch bin ich nun besser ausgestattet mit fixem Glasfaser im Haus
und schon frech gnadenlos ultra gutem neuen PC, neu gebautem Schreibtisch usw. Fehlen noch einige Kleinigkeiten, aber insgesamt: jupp.
2. Meine beiden Installationen laufen wieder. IPV4 hat mich einen Anruf und 5 Minuten Wartezeit gekosten - toll.
3. Irgenwo habe ich  noch zuviel Gelb auf den Konsolen und beim Hyper-Hüpp hakts es mir etwas zu oft, mal gucken.
4. Frage ich mich, ob ich die Arriba-Installation irgendwie anpassen und/oder "modernisieren" kann-->gilt es zu erkunden, zu erfragen.
Bebauung:
1. Hatte mich mit Landschafts-Texturen befasst, auch in Mesh-Form und wollte eigentlich dazu noch eine kleine Abhandlung hier ergänzen.
2. Einen Plan zur Umgestaltung der Start-Arriba-Tropical-Region habe ich nun auch ansatzweise.

Warum ist das alles noch nicht passiert?
Nun ja, es war Sommer, ich habe nen Garten und ein altes HausWink usw.  Das übliche eben.
Aber auch alldiweil mich einige Gedanken umtreiben:

Was mir so aufgefallen ist und meinen Lesefluss und -vergnügen stoppt, wenn ich durch das Forum stöbere.
Hier werden oft Gruppenbildung oder "Gräben" sogar "verfeindete Lager" u.ä., also Diskrepanzen zwischen irgendwelchen Interessengruppen/Communities
angesprochen. Nun weiss ich von den Hintergründen fast gar nix und will es auch nicht wissen.
Mir persönlich fällt nur auf, dass es sich durch das Forum zieht und oft aufkocht, wenn z.B. wie aktuell Events angekündigt werden.

Abgesehen davon, dass es mir tatsächlich unangenehm auffällt und ich mich dabei erwische, mich darum seltener im Forum zu beteiligen, oder gar zu lesen,
weil mir diese "Stimmung" nicht behagt. ..frage ich mich:
ob es nicht an der Zeit ist mal etwas zu entspannen und diese Suppe nicht weiter am köcheln zu lassen, bzw. wieder aufkochen zu lassen.
Ungünstig empfinde ich auch, wenn "prominente" Foren-Mitglieder, die meiner Ansicht nach mit einer "Vorbild-Funktion" sachlich, bedacht und
überlegt vorgehen sollten, in dieser Suppe rühren und nachwürzen. Eine Möglichkeit, die mir einfällt wäre, dies zum Wohle des Forums
hinterm Vorhang zu klären und nicht auf der Foren-Thread-Bühne.
Für Aussensstehende oder "Aussenlesende" kann ich mir nicht vorstellen, dass diese wiederkehrenden Anmerkungen/Bemerkungen motivieren
sich hier im Forum zu beteiligen und zu engagieren und somit zu beleben. Nun gut, das ist hypothetisch und tut nix zur Sache.
Zurück zu mir:
Von mir kann ich  definitiv sagen, dass es mir auf jeden Fall so geht.
Einige Monate hatte ich mich komplett zurückgezogen und beabsichtigt mich auch stillschweigend komplett zurückzuziehen.
Dies ist für mich allerdings auch etwas unbefriedigen, darum habe ich  mich entschieden dies hier zu schreibseln.

Ich finde die OpenSim-Idee ist etwas Schönes und setzt im Grundgedanken doch auf Gemeinschaft, gegenseitige Hilfe, Unterstüzung und Motivation.
Dies war jedenfalls mein Eindruck und u.a. ein Grund mir eine Standalone einzurichten, da ich wusste, da besteht eine Community,
die mir mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn mal was nicht klappt.Zudem bringt es in Gemeinschaft mehr Spass.

Mein Wunsch:
"Schwamm-Drüber-Zeit" einläuten, das würde ich sehr begrüssen.
Und/oder, wenn es denn nicht zu vermeiden ist, zumindest gewisse Gedanken/Diskussionen im betroffendem Personenkreis ausserhalb des Forums führen.

Das ist nur meine persönliche Meinung und Beobachtung von Aussen und mein Kommentar und Erklärung, warum ich mich,
neben den üblichen Zeitproblemen, hier etwas rar mache.

Danke für die Aufmerksamkeit
viel Spass im Hypergrid
und lieben Gruß
Moe
[-] The following 4 users say Thank You to Moe McAlpine for this post:
  • Bogus Curry, Dorena Verne, Ezry Aldrin, LadyContessa Barbosa
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste