Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Viewer basteln ..?
#21
Ich ahne, dass Gama und ich in ähnlichen Institutionen beziehungsweise Bereichen tätig sind.

Ich erzähl Dir meine Erfahrungen mit dieser Gruppe von TeilnehmerInnen und virtuellen Welten...
Ohne bestimmte grundlegende Fertigkeiten am Computer sind wohl einige der Teilnehmer und Teilnehmerinnen überfordert... auch mit einem abgespeckten Viewer.
Bringe ihnen also erst mal grundlegende Dinge bei, damit sie ohne Angst und Hemmschwellen die Maus und die Tastatur anfassen. Dann wirst Du recht bald feststellen, wen Du mit in eine virtuelle Umgebung nehmen kannst (nicht immer sind es nur mangelnde Fertigkeiten am PC, die den Einstieg in eine virtuelle Umgebung erschweren!).

Dann erst zeige ich nur mehr den interessierten Leuten die Möglichkeit in einer virtuellen Umgebung Dinge zu gestalten. Ich zeige ihnen vorerst einmal nur ausgewählte Regionen und führe sie quasi herum... da spiel ich den Fremdenführer. Dann, wenn die Leut quasi "Lunte gerochen" haben, gehe ich mit ihnen gemeinsam den Anmeldeprozess durch und lass sie dann den Viewer herunterladen und auf den Rechnern installieren. Für einige ist das schon ein dermaßen tolles Erfolgserlebnis, wie sie es zum Teil schon sehr lange nicht mehr hatten. Das weitere ergibt sich dann mit Hilfe und Unterstützung. Gib den Leuten sehr früh klare Aufträge, was sie während einer solchen Sitzung zu erledigen haben (eine Sandbox für gemeinsames Bauen ausfindig machen, Freebie-Shops aufsuchen und für die Anderen Dinge finden etc.) Achte darauf, dass sie offline (das ist wichtig!) bestimmte Dinge planen und erst später online durchführen.

Was die Sicherheit für die verwendeten PC bzw. die benutzte Netzwerkstruktur angeht... es entsteht etwas mehr Datenlast. Solltest Du mit deinen TeilnehmerInnen nicht mitten ich der sibirischen Pampa sein, dürfte das kaum ein großes Problem sein. Als Coach einer solchen Gruppe bist Du ohnehin für die ordnungsgemäße Bedienung der Geräte verantwortlich. Du wirst, so nicht bestimmte Software-Voraussetzungen vorhanden sind, selbt dafür sorgen müssen, dass zB am Freitag die Viewer und alle dazugehörigen Daten deinstalliert werden (in der Anfangszeit, wo ich das selbst so gemacht habe, hat das bei 15 Rechnern so um die 10-15 Minuten gedauert).

Aktuell haben wir hier bei uns Rechner stehen, die hardwareseitig top ausgestattet sind. Als Software läuft ein "HD-Guard" (http://www.hdguard.at). Der hat in einem geschützten Bereich der Festplatte eine Grundinstallation, die beim Start geladen wird. Das bedeutet, man kann da installieren was man mag, nach dem Herunterfahren isses weg und man starten mit einem "sauberen" System. HD-Guard gibts/gabs auch als Test/Shareware.

Ich bin seit 2007 in SL und ich glaub seit 2008 bin ich immer wieder mal mit einer Gruppe oder einzelnen Leuten in SL. Einige von denen sind nach wie vor da oder schnuppern in andere Welten herum, andere haben das Ganze hinter sich gelassen. Alles in Allem kann ich größtenteils positiv auf diese Art des Coachings zurückblicken.
Der Satan is aus Eisen,
der Luzifer aus Blei.
Der Teifl is aus Kupfer,
leckts mich am Arsch aller Drei!
- Steirischer Vierxang -
Zitieren
#22
Mhm, Ja, Jein, Nein.

Wir selbst führen keine Massnahmen durch, wir stellen der Institution, die z.B. Wiedereingliederungsmassnahmen durchführt "lediglich" ein Grid zur Verfügung. Je nach Massnahme / Schulung / Training wird eine entsprechend gestaltete Region verwendet. Dort bewegen sich die Teilnehmer - nach einer kurzen Einführung durch einen Dozenten - selbsttätig und sollen sich Inhalte erarbeiten und aneignen, die sie sich zuvor ausschliesslich auf Webseiten und oder von Fotokopien angeeignet hätten. Sie sollen lediglich mit Objekten, je nach Training auch noch zusätzlich miteineinander oder einem Dozenten interagieren, sie sollen nichts bauen, Freebies holen / verwenden oder Sonstiges, ebenso steht in dem Sinne nicht die virtuelle Welt im Vordergrund, es ist nur ein Ansatz, die Inhalte auf eine neue, interessante Art zu vermitteln.

Die Institution hat sagen wir 'mal einen gewissen Ruf zu verteidigen - sie gehört zu den beiden bundesweit größten Einrichtungen ihrer Art - daher wird an den Schulungsstandorten relativ neue und vor Allem leistungsfähige Hardware vorgehalten. Da es uns aber schlichtweg unmöglich ist in rund 80 Städten bundesweit mit teils mehreren Standorten Einfluss auf die Systemadministration zu nehmen, müssen wir die absolut nicht homogene Gruppe aus Leuten die erstmalig einen PC sehen und den gelangweilten IT Spezis (vergleiche weiter oben "bin ich besser als der Admin ...?") in den Möglichkeiten enorm einschränken, einerseits, um sie nicht zu überfordern, andererseits, um den möglichen Schaden so gering wie möglich zu halten.

Dafür ist der Onlook Viewer ich sag' 'mal ein guter Anfang, zumindest können wir damit etliches vereinfachen. In Puncto Sicherheit gegenüber gelangweilten Nerds ist er aber nicht praktikabel, zuviel kann noch "angestellt" werden. Daher wird es letzten Endes darauf hinauslaufen müssen, dass wir einen eigenen Viewer in Auftrag geben müssen - dass selbst zu erledigen, da fehlt mir derzeit sowohl die Zeit als auch die Muße.
if i could smile i would.
Zitieren
#23
Alles klar Gama, danke für die Ausführungen. Ihr habt da einiges vor und werdet das sicher auch gut umsetzen. Ich wünsch gutes Gelingen!
Der Satan is aus Eisen,
der Luzifer aus Blei.
Der Teifl is aus Kupfer,
leckts mich am Arsch aller Drei!
- Steirischer Vierxang -
Zitieren
#24
Ja, wie gesagt, auf die Systemarchitektur vor Ort haben wir wenig Einfluss, gruseliger Standard ist es meines Wissens nach sogar, dass Teilnehmer eigene USB Sticks mitnehmen dürfen, um halt Sachen zu speichern etc.

Die Idee mit dem Portablen Viewer wird kommen, rechnen wir fest mit, aber auch das können wir ja minimieren durch einen eigenen Viewer, der "Saboteur" müsste dann ja erstmal die Kennung herausbekommen, die der eigene Viewer mitschickt und diese in den eigenen portablen einbauen, um sich dann anmelden zu können. Im Falle eines eigenen Viewers würden wir für den Standardbetrieb entsprechend alle anderen Viewer ausschalten, ebenso soll sich der eigene Viewer ausschliesslich mit unserem Grid verbinden können.

Aber letztlich muss man sich nichts vormachen, wer es unbedingt will, wird es schaffen. Wir können nur zusehen, dass es eben maximal 'ne Hundeklappe ist, durch die er kommen kann und kein Scheunentor ...

------
Nachtrag:
Und einen eigenen Viewer müssen sie sich ja noch nicht 'mal basteln, es langt dann ja auch z.B. den Darkstorm oder ähnliches zu benutzen, sie müssen ja nur die Kennung unseres Viewers herausfinden um sie dann entsprechend zu imitieren ...
if i could smile i would.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Viewer Upgrade 2-2018 Singu + Firestorm Manfred Aabye 0 244 08.02.2018, 13:12
Letzter Beitrag: Manfred Aabye
  Aktuelle Viewer Übersicht - externe Quelle Maddys Blog Bogus Curry 0 358 28.01.2018, 21:44
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  GitRepo Basil Viewer in JavaScript für OpenSim Bogus Curry 13 4.812 29.04.2016, 02:14
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  Alchemy Viewer Luka Lin 6 2.725 21.04.2016, 18:17
Letzter Beitrag: Klarabella Karamell
  Var Region Basteln Manfred Aabye 0 1.097 30.06.2015, 16:04
Letzter Beitrag: Manfred Aabye

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste