Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Microsofts GitHub-Übernahme
#9
(09.06.2018, 18:39)Bogus Curry schrieb: Ihr müsst bedenken, das es sehr grosse Projekte auf Github ihre Repos da haben, unter anderem Jquery, Electon und darunter auch so grössen wie Google, Facebook und einige anderen. Auch Zeitungsverlage sind darunter, hab ein Repo per Zufall von NewYorkTimes mal entdeckt oder vom Burda Verlag. Also daher ist schon einiges dabei was sehr intressant für MS sein könnte, ausserdem hab ich von einem Entwickler gelesen, das seinen Quellcode wohl schon von MS "gegriffen" wurde, ob das nun stimmt, ist ne andere Sache.
Ich hab auch lange Zeit auf SF rumgewandert, war da eigentlich in regelmässigen Abständen an suchen und das hab ich auch bei Github gemacht. Einige Entwickler haben sich ein wenig schwer getan von SF nach Github zu wechseln. Aber letzendlich sind die doch gewechselt. CMS wie Joomla, Drupal, Wordpress haben auch ihre Repos da.
Den Entwickler stinkt es auch, das sie nicht gefragt wurden, da ja auch ihr Quellcode da mirnichtsdirnichts praktisch weiterverkauft wurde. Ich denke die Devs von OpenSim ist da eh egal, die werden so weiter vor sich herprogrammieren wie sie das vorher auch schon gemacht haben.

Na, also man muss da unterscheiden zwischen
  1. Repositories von Opensource-Projekten und
  2. privaten Repositories mit privaten Daten.
Ersteren kann es völlig egal sein, wer sie letzten Endes hostet, denn der Quellcode unterliegt einer Opensource-Lizenz, und wenn Microsoft das nutzen wollte, würden sie es ohnehin schon jetzt tun. Das ist da höchstens eine Frage des Prinzips, ob man den neuen Eigentümer mag oder eben nicht.

Wer dagegen seine Kronjuwelen als Firma bei Github hostet, der dürfte damit durchaus ein Problem haben. Die Frage ist aber doch: wieso hatten sie bisher damit keines, ihre Kronjuwelen außerhalb zu lagern?

Und weil du sowas erwähnt wie Google und Facebook: die haben da nur Opensource-Projekte, und keine Betriebsgeheimnisse. Google beispielsweise hat intern ein eigenes VCS namens Piper im Einsatz, das inzwischen 100 TB haben dürfte, und vor allem eines ist: zentral. Die geben nichts an Github, was ein Betriebsgeheimnis sein könnte, und Facebook eben so wenig. Denen wird das also herzlich egal sein. Google hatte außerdem früher mit Google Code ja eine eigene Plattform für sowas am Laufen, die sie letztendlich vor einigen Jahren einstellten, weil Github mehr Akzeptanz fand.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Microsofts GitHub-Übernahme - von Dorena Verne - 08.06.2018, 23:07
RE: Microsofts GitHub-Übernahme - von Bartholomew Gallacher - 09.06.2018, 22:13

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste